Dienstag, 31. Mai 2016

Emily Murdoch - Wenn ihr uns findet

Seiten: 302
Verlag: Heyne
Originaltitel: If you find me


Warum dieses Buch: Ich weiß es ehrlich nicht mehr. Irgendwann hat mir Lovelybooks oder Amazon das Buch als Empfehlung ausgespuckt, ich hab kurz den Inhalt überflogen und es auf meine Wunschliste gesetzt. Als ich selbige dann bei einer Rebuy-Bestellung abgearbeitet habe, ist es einfach so in den Einkaufswagen gehüpft... Wie das halt so ist...

Das sagt der Klappentext: Schicke Kleider, Jungs, Partys und Schule: Diese Welt ist der fünfzehnjährigen Carey und ihrer jüngeren Schwester Jenessa völlig fremd. Die Geräusche des Waldes, das beengte und doch so vertraute Zusammenleben im Wohnwagen und die oft tagelange Abwesenheit ihrer Mom - das ist der Alltag der Mädchen, die in einem Trailer mitten in einem Naturschutzgebiet leben. Die Tage im Wald finden ein jähes Ende, als ihr Vater die Mädchen zu sich und seiner neuen Familie holt. Doch ihr altes Leben lässt sie noch nicht los.

Das sage ich: Ich sage wow. Wenn ihr uns findet war wirklich von Anfang bis zum Ende spannend.

Montag, 30. Mai 2016

Paige Toon - One Perfect Summer

Seiten: 455
Verlag: Simon & Schuster

Warum dieses Buch: Ich habe es mir wohl nur wegen Titel und Cover gekauft, irgendwann im Frühsommer vor ein paar Jahren. Ich glaube ich dachte einfach, es wäre eine gute Sommerlektüre. Allerdings habe ich es in diesem Sommer nicht geschafft es zu lesen, und so ist es ziemlich lang auf meinem SuB herumgestaubt.

Das sagt der Klappentext: Ever wondered what happened to your first love?
Alice is 18 and about to start university while Joe's life is going nowhere. A Dorset summer, a chance meeting, and the two of them fall into step as if they have known each other forever.

But their idyll is shattered unexpectedly. Alice heads off to Cambridge and slowly picks up the pieces of her broken heart. When she catches the attention of Lukas - gorgeous, gifted, rich boy Lukas - she is carried along by his charm, swept up by his ambitious plans for a future together.

Years later, at just the wrong time, Joe is back, but out of reach in a way that Alice could never have imagined. Life has moved on, the divide between them is now so great.

Surely it is far too late to recapture that perfect summer of long-ago?

Das sage ich: Obwohl ich mir - äußerst untypisch für mich - beim Lesen überhaupt keine Notizen gemacht habe, habe ich sehr viele Gedanken zu One Perfect Summer

Freitag, 20. Mai 2016

Zitate

Hannah Kent - Das Seelenhaus

"Es bedurfte all meiner Willenskraft, zu verbergen, was ich am liebsten in den Wind hinausgeschrien, in die Erde gekratzt und ins Gras gebrannt hätte." S.253

"Nein, noch bin ich warm, noch schreit mein Blut in meinen Adern wie der Wind selbst, und es rüttelt an dem leeren Nest und verlangt zu wissen wo all die Vögel geblieben sind, wo sind sie nur geblieben?" S. 360

Hannah Kent - Das Seelenhaus

»Die Agnes? Die Agnes, die mit dem Fridrik ...? Die Mörderin von Natan Ketilsson?« (...) »Aber Margrét! Das ist genau der Grund, weshalb ich gekommen bin! Ósk Jóhannsdóttir meinte, sie habe mit Soffia Jónsdóttir gesprochen, deren Bruder Jóhann Knecht auf Hvammur ist, un von ihr gehört, Blöndal habe beschlossen, Agnes vom Stóra-Borg-Hof zu entfernen, weil man nicht riskieren wolle, dass eine so wichtige Familie ermordet wird...« S. 78

Seiten: 379
Verlag: Droemer
Originaltitel: Burial Rites

Warum dieses Buch: Das ist diesmal einfach: Ich habe es geschenkt bekommen, weil es mit Island zu tun hat und die Schenkerin wusste, dass ich Island mag. Punkt.

Das sagt der Klappentext: »Sie sagen, ich soll sterben. Sie sagen, ich hätte Männern den Atem gestohlen und jetzt müssten sie mir den meinen stehlen.«

Island 1828. Agnes ist eine selbstbewusste und verschlossene Frau. Sie wird als hart arbeitende Magd respektiert, was sie denkt und fühlt, behält sie für sich. Als sie des Mordes an zwei Männern angeklagt wird, ist sie allein. Die Zeit bis zur Hinrichtung soll sie auf dem Hof eines Beamten verbringen. Die Familie ist außer sich, eine Mörderin beherbergen zu müssen - bis Agnes Stück um Stück die Geschichte ihres Lebens preisgibt.

Das sage ich: Das Seelenhaus beruht auf einer wahren Begebenheit. im 19. Jahrhundert war Agnes Magnúsdóttir war die letzte Frau, die auf Island hingerichtet wurde. Zu diesem Thema ist - hauptsächlich auf isländisch - recht viel geschrieben worden, aber der Roman von Hannah Kent behandelt den Fall mehr aus der Sicht der angeklagten Mörderin, als alles, was ich bisher zu dem Thema gefunden hatte.

Montag, 16. Mai 2016

Gala Darling - Radical Self Love

"It's wonderful to wake up in the morning, look at your lover and give them a kiss without secretly thinking, You are so annoying and I am going to poison you tonight!" S.192f.

Seiten: 359
Verlag: Hay House
ebook

Warum dieses Buch: Es wurde auf einem Blog empfohlen und ich fand den Titel irgendwie nett. Radical, das klingt so... stark. Und das Cover gefällt mir auch sehr gut

Das sagt der Klappentext: *das sagt Lovelybooks*

Have you ever dreamed of a life full of laughter, love, and sequins … but felt totally clueless about how to make it happen? You’re not alone. Best-selling author and speaker Gala Darling spent years in soul-sucking jobs, battling depression, an eating disorder, and a preference for chaos and disaster—simply because she didn’t know how to create the life she dreamed about. In Radical Self-Love, you’ll discover exactly what makes you so magnificent, and you’ll gain a litany of tools and techniques to help you manifest a life bursting with magic, miracles, bliss, and adventure! Featuring fun homework exercises and cool illustrations, this book will take you from learning to fall madly in love with yourself, to loving others, to making your world a more magical place through style, self-expression, and manifestation. When you love yourself, life is limitless. You can do anything you want. It’s time to throw off the shackles of expectation and judgment, and start living from your heart. It’s time to astound yourself with how beautiful your life can be. It’s time to treat every single day like a celebration! “I believe that radical self-love can go hand in hand with a ruby-red lip. . . . that learning how to love yourself can be a party: streamers, disco balls, helium balloons, and all!” xo, Gala “Radical Self-Love should be on every woman’s bookshelf.” —Gabrielle Bernstein

Das sage ich: Am Anfang macht die Autorin klar, dass es sich bei Radical Self Love nicht um ein gewöhnliches, langweiliges Selbsthilfebuch handelt: "Now, fair warning: this ain't your mama's self-help book! We won't be listening to Enya, and you won't have to hide this book behind a copy of Vogue whenever you're in public. No, ma'am!" S. 17

Montag, 9. Mai 2016

Emma Donoghue - Room

"Today I'm five. I was four last night going to sleep in Wardrobe, but when I wake up in Bed in the dark I'm changed to five, abracadabra" S. 3

Seiten: 401
Verlag: Picador Classic

Warum dieses Buch: Zuerst bin ich auf Lovelybooks über den Klappentext der deutschen Ausgabe gestolpert und habe es gleich auf die Wunschliste gesetzt. Allerdings hat es mich bei meinen Ausflügen in Buchgeschäfte nie angesprungen. Dann hat mich ein Kollege (übrigens der selbe wie beim letzten Post. Der macht mich noch arm, der Gute.) darauf aufmerksam gemacht, dass das Buch ja jetzt auch verfilmt wurde... Der Film hat mich auch interessiert, aber vorher wollte ich das Buch lesen. Es war gar nicht so einfach zu finden, was mich sehr überrascht hat. Wie dem auch sei, irgendwann hatte ich es in den Händen, und dazu noch die englische Ausgabe, yay!

Das sagt der Klappentext: Today I'm five. I was four last night going to sleep in Wardrobe, but when I wake up in Bed in the dark I'm changed to five, abracadabra.

Jack lives with his Ma in Room. Room has a single locked door and a skylight, and it measures eleven feet by eleven feet. Jack loves watching TV but he knows that nothing he sees on the screen is truly real - only him, Ma and the things in Room. Until the day Ma admits there is a world outside.

Devastating yet uplifting, Room is a luminous portrait of a boundless maternal love. It has sold more than two million copies, was a number one bestseller and was shortlisted for the Man Booker and Orange prizes. Few books have reached modern classic status so swiftly.

Das sage ich: Es wird schwierig, hier eine Rezension zu schreiben, ohne zu spoilern. Aber ich schaffe das!
Am liebsten würde ich nur eine Kurzrezension schreiben. Sie bestünde nur aus einem Wort: LESEN! Oder aus zwei: UNBEDINGT lesen!

Freitag, 6. Mai 2016

Michael Theißen - Leons Erbe

"»Spreche ich mit Katja Helmke?« Eine Männerstimme. Mal wieder. »Ja, aber wenn Sie von der Presse sind, nicht mehr lange.« " S.15

Seiten: 220
Verlag: Bastei Entertainment
ebook

Warum dieses Buch: Ich bin zufällig auf Lovelybooks drübergestolpert und obwohl ich eigentlich nicht mehr so bald bei Leserunden und Gewinnspielen mitmachen wollte (aus Zeitgründen und wegen des hohen SuB), hat mich der Klappentext sooo neugierig gemacht, dass ich mein Glück doch versucht habe... Und ich habe gewonnen!

Das sagt der Klappentext: Bei ebooks weiß ich nie, ob ich einen Klappentext schreiben soll. Hier die Inhaltsangabe von Lovelybooks:

Für Katja bricht eine Welt zusammen, als ihr Sohn Leon bei einem Autounfall ums Leben kommt. Es ist der zweite schwere Schicksalsschlag in kurzer Zeit. Erst vor sechs Monaten ist ihre Schwester spurlos verschwunden. Als Katja nach Leons Trauerfeier einen Anruf erhält, überschlagen sich die Ereignisse: Ein Notar ist im Besitz einer Kiste, die Leon seiner Mutter vererbt hat. Als Katja die Kiste öffnet, entdeckt sie darin ein Armband, das ihrer Schwester gehörte. Wie ist ihr Sohn in den Besitz dieses Armbandes gekommen? Und warum hat er es bei einem Notar hinterlegt? Was will Leon seiner Mutter aus dem Tod heraus damit sagen? Für Katja beginnt eine Suche nach der Wahrheit - nichtsahnend, dass sie damit die Tür zu einem dunklen Familiengeheimnis öffnet ... Psycho-Thriller voller "Hochspannung" - die neue Reihe von Bastei Entertainment.

Das sage ich: Auf den ersten Seiten habe ich noch eine Wortwiederholung bemängelt und naserümpfend eine Notiz in mein Heft gemacht. Ich dachte, ich würde den Stift sicher bald wieder brauchen und hab mich auf Schlimmes gefasst gemacht...
Haha, wie naiv war ich doch...

Donnerstag, 5. Mai 2016

Joachim Meyerhoff - Alle Toten fliegen hoch - Amerika

"Ich wollte endlich lernen so zu gucken, als hätte ich ein Geheimnis, und nicht, als wäre mir die Welt eines. So, als wäre ich voller Rätsel und nicht die Welt ein riesengroßes." S. 36

Seiten: 321
Verlag: Kiwi

Warum dieses Buch: Ein Kollege hatte es mir empfohlen. Zwar eher den zweiten Teil, aber ich fand, ich könne doch nicht einfach so mir nix dir nix mit dem Zweiten anfangen, ohne den ersten zu kennen...

Das sagt der Klappentext: Ein Aufbruch als Ausbruch: In seinem hochgelobten Debütroman führt Joachim Meyerhoff seinen Ich-Erzähler, den Sohn eines Psychatriedirektors aus der norddeutschen Provinz in die Weiten des amerikanischen Westens - und in ein Wechselbad der Gefühle.
Eine mitreißende Geschichte von Liebe, Fremde, Verlust und Selbstbehauptung. Sensibel erzählt, selbstironisch, witzig.

Das sage ich: Das Erste, was mir an dem Buch aufgefallen ist, waren die sehr langen Kapitel. Das mag ich ja eigentlich gar nicht. Aber meiner Freude an Alle Toten fliegen hoch hat das keinen Abbruch getan.