Mittwoch, 27. Januar 2016

Zitat

Victor Hugo - Der Glöckner von Notre Dame, S. 164f.

"Rühre mich nicht an!" rief sie lebhaft. "Das ist meine Hüterin, durch sie werde ich eines Tages meine Familie wiederfinden, wenn ich ihrer würdig bleibe. Oh! Laßt mich! Meine arme Mutter! Wo bist du? Komm mir zu Hilfe! Gebt mir um Gottes willen mein Busentuch wieder!"
Phöbus tat einen Schritt zurück und sagte: "Ah! Ich sehe wohl, daß du mich nicht liebst!"
"Ich dich nicht lieben!" rief das arme Kind schmerzlich aus und fiel ihm trostlos um den Hals. "Ich dich nicht lieben! Willst du mein Herz zerreißen? Ich bin ganz dein! Fort mit diesem Zaubergehänge! Was geht mich meine Mutter an? Du bist mir mehr als Vater und Mutter, denn ich liebe dich! Blicke mich an, mein geliebter Phöbus! Mein Leben, mein Körper, meine Seele gehören dir. Ich will dich nicht heiraten, ich bin ja nur ein armes Zigeunermädchen und du ein Edelmann. Ich will deine Geliebte sein, dein Spielzeug, ich lebe nur für dich. Und wenn ich alt und häßlich bin, so will ich dir als Magd dienen.Liebe mich nur, mein Phöbus, verstoße mich nicht!"

Victor Hugo - Der Glöckner von Notre Dame

»(...) Dafür verdienst du Strafe, es sei denn daß du in dem Reich der sogenannten ehrlichen Leute ein Dieb, Bettler oder Landstreicher bist. Also los! Rechtfertige dich und nenne deine Qualitäten!« 
»Ich bitte tausend Mal um Verzeihung,«  erwiderte der geängstigte Dichter, »aber ich habe nicht die Ehre das eine oder andere der benannten drei Gewerbe zu treiben. (...)«  S. 54


Verlag: Eduard Kaiser Verlag
Seiten: 308
Originaltitel: Notre-Dame de Paris

Warum dieses Buch: Naja, es ist ein Klassiker und ich habe diese schöne Ausgabe wohl irgendwann mal auf einem Flohmarkt gefunden. Erinnern kann ich mich daran zwar nicht, aber auf der ersten Seite steht mit Bleistift 2.-, das ist doch schon mal ein guter Hinweis...

Der Klappentext sagt gar nichts, denn diese Ausgabe hat keinen Klappentext.

Das sage ich: Der Glöckner von Notre-Dame ist ein Klassiker. Und Klassiker sind - wenn auch nicht alle wohlgemerkt! - gerne mal langwierig und schwer zu lesen. Der Schreibstil ist meistens großartig, doch oft liegt die Genialität solcher Werke in Anspielungen und Denkanstößen, die für moderne Leser teilweise nicht so einfach nachzuvollziehen sind. Wer zum Vergnügen liest, hat heutzutage verständlicherweise nicht immer die Lust, sich mit Sekundärliteratur über sein Buch zu überhäufen. Und genau das ist der Blickwinkel aus dem ich meine Rezension schreibe... (ich habe mich jahrelang mit Sekundärliteratur zu allen möglichen Themen überhäuft, jetzt ist mal Pause)

Montag, 18. Januar 2016

Jim C. Hines - Die Rückkehr der Goblins

"»Ich beabsichtige, dir das nächste Mal, wenn du losrennst, während wir uns bemühen, einen garstigen Tod durch Ogerhand zu vermeiden, ein Messer in den Rücken zu stecken. Das interessiert dich möglicherweise, dachte ich.«" S. 108

Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 333
Originaltitel: Goblin Hero

Warum dieses Buch: Wie beim ersten Teil: Meine bessere Hälfte hat mir die ersten Teile der Reihe mitgebracht :)

Das sagt der Klappentext: Die Goblins sind zurück! Und sie sind wilder denn je!
Einst galt der Goblin Jig in seiner Sippe als Versager. Doch diese Zeiten sind vorbei! Denn Jig hat sich wegen seiner heilenden Kräfte den Respekt der anderen Gobelins erworben. Nur eine hasst ihn wie die Pest: die neue Anführerin Kralk, die Jig am liebsten tot sähe. Als eines Tages ein Oger auftaucht und die Goblins um Hilfe bittet, entsendet Krank den armen Jig auf eine brandgefährliche Mission. Jemand tötet die Oger in ihren Höhlen! Und der schwächliche Jig soll dem Morden ein Ende bereiten...

Das sage ich:
Vorsicht! Da es sich bei Die Rückkehr der Goblins um den zweiten Band einer Reihe handelt, könnte es sein, dass sich in diese Rezension Spoiler eingeschlichen haben. Weiterlesen also auf eigene Gefahr!

Eigentlich unterscheidet sich der zweite Teil der Goblin-Reihe nur wenig von dem ersten. Vielleicht hätte ich nicht beide gleich hintereinander lesen sollen, denn mir fällt es jetzt schon etwas schwer, die Handlungen der beiden Teile auseinanderzuhalten...

Freitag, 15. Januar 2016

Jim C. Hines - Die Goblins

"Pläne waren was für Abenteurer; er zog die goblinübliche Herangehensweise vor. Blinde Panik mochte zwar nicht immer funktionieren, aber wenigstens ersparte sie einem den Planungsstress." S. 284

Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 350
Originaltitel: Goblinquest

Warum dieses Buch: Meine bessere Hälfte hat mir mal die ersten Teile der Reihe mitgebracht. :)

Das sagt der Klappentext: In den Geschichten erfahrener Abenteurer galten Goblins stets als unbedeutende Randerscheinung. Doch ein Goblin sollte alles ändern...
Jig ist ein Goblin. Ein kleiner, schwächlicher Goblin. Eine Tages jedoch fällt er einigen Abenteurern in die Hände, die in seine Heimat eindringen. Sie verlangen, dass er sie zu einem magischen Artefakt führt. Dumm nur, dass sich das Artefakt in den Tiefen eines höchst gefährlichen Höhlensystems befindet, in den Klauen eines Drachen. Um dieser misslichen Lage zu entfliehen, bleibt dem bibbernden Jig nur eine Wahl: er muss zum Helden werden... irgendwie.

Das sage ich: Die Goblins ist ein solider Fantasyroman. Er bringt alles mit, was zu dem klassischen Vertreter dieses Genres gehört: Da wären die üblichen Verdächtigen: Menschen, Zwerge, Elfen, Elben, Goblins, Oger, Trolle und Drachen.

Montag, 11. Januar 2016

Colleen Hoover - Weil ich Layken liebe

"»Dann erzähl mir doch mal ein bisschen von ihm«, sagt sie. »Arbeitet er schon oder geht er noch aufs College? Wenn ja, welche Fächer studiert er? Aber was mich als Mutter natürlich am meisten interessiert: Ist er ein Serienmörder?«" S.42

Verlag: dtv
Seiten: 351
Originaltitel: Slammed

Warum dieses Buch: Naja, irgendwie scheinen es alle gelesen zu haben und alle waren begeistert... Eigentlich fand ich weder Klappentext noch Cover besonders ansprechend und bin im Buchladen mehrmals dran vorbei gegangen... Aber in einem schwachen Moment wollte ich dann doch wissen, was es mit dem Buch auf sich hat, über das alle Welt spricht und schreibt...
Hätte ich mich allerdings mehr informiert und nicht nur die Sternchenangaben auf verschiedenen Blogs beäugt, hätte ich es auf Englisch gekauft...

Das sagt der Klappentext: Stell dir vor, du triffst die große Liebe - und dann kommt das Leben dazwischen...
Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg...

Das sage ich: Zuerst muss ich sagen, dass es eine ziemlich dumme Idee war, das Buch auf Deutsch zu lesen. Es geht viel um Poesie und es finden sich viele eingeschobene Gedichte die zum Teil nicht nur schön, sondern auch wichtig für die Handlung sind. Und oft kann man sie leider nicht übersetzen. Das ist also mein dringender Rat an alle, die das Buch lesen wollen: Wenn ihr könnt, lest es auf Englisch.

Und jetzt beginne ich meine Rezension und weiß immer noch nicht, wie ich dieses Buch bewerten werde.

Samstag, 9. Januar 2016

Olga Grjasnowa - Der Russe ist einer, der Birken liebt

"Meine Eltern hatten sich lange den Kopf darüber zerbrochen, wie sie Elias' Namen russifizieren könnten, um ihm ihre Liebe und einen zärtlichen Diminutiv aufzudrücken. Als mein Vater endlich Elischa ausrief, klatschte meine Mutter vor Vergnügen in die Hände - Elischa war angenommen." (S. 26)

Verlag: dtv
Seiten: 284

Warum dieses Buch: Ich habe nicht die geringste Ahnung. Ich vermute, dass ich es einmal zu Weihnachten oder zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Oder ich habe es in einer spontanen Laune einmal aus einer Buchhandlung mitgenommen, weil ich den Titel nett fand. Jedenfalls kann ich mich beim besten Willen nicht mehr daran erinnern, wie das Buch bei mir gelandet ist...

Das sagt der Klappentext: Mit kühler Ironie und beeindruckender Prägnanz erzählt Olga Grjasnowa die Geschichte der höchst eigenwilligen jungen Sascha, die keine Grenzen kennt. In ihrer Welt kommen viele Kulturen und viele Traditionen zusammen. Sie könnte überall leben. Doch eine Heimat hat sie nicht.

Das sage ich: Ja, was sage ich?
Meine Meinung zu diesem Buch hat sich interessant entwickelt.

Zitat

Christoph Marzi - Lumen, S. 495

"Sie sah sich im Laden um und stöberte durch die Berge von Dingen, die irgendwer einmal fortgegeben hatte. So viele Dinge, die alle eine Geschichte besaßen. So viele Geschichten, an die sich nie mehr jemand erinnern würde. Es stimmte Emily traurig, und wenn sie manche der Gegenstände berührte, dann streifte sie der Hauch einer Melodie, die einmal eine Geschichte gewesen war in irgendjemandes Erinnerung. 
Doch dann waren die Gegenstände fortgegeben worden und die Geschichten mit ihnen. 
Der Papiermundmann, das bemerkte Emily erst jetzt, hockte inmitten all des Gerümpels und kritzelte fortwährend etwas auf einen Zeichenblock. Sie trat näher heran und sah all die Worte in einer ihr fremden Schrift und in einer fremden Sprache. Worte, die sich um Zeichnungen rankten wie Efeu um alte, mächtige Häuser. 
»Er schreibt sie auf. Tristan Marlowe stand hinter ihr und schaute ihr über die Schulter.
»Was schreibt er auf?«
»Die Gerümpelgeschichten.«
»Alle?«
»Ja. Er ist ein Gerümpelschreiber.« (...)
»Davon lebt er?«
»Ja, davon lebt er.«

Mittwoch, 6. Januar 2016

Christoph Marzi - Lumen. Die uralte Metropole

"Behutsam schoben wir uns durch die Berge alter Post. Abertausende von Briefen, verfasst in tausenden Handschriften. Unzählige Füllfederhalter und Bleistifte waren von Händen geführt worden, die längst nicht mehr als kahle Knochen waren. Von Händen, die gezittert haben mochten, weil sie die Zeilen an die Liebste oder den Liebsten verfasst hatten. Händen, die um Formulierungen gerungen hatten. Händen, die einander hatten berühren wollen und in Ermangelung dieser Möglichkeit nach Worten gesucht hatten, die Berührungen gleichgekommen waren." (S. 37)

"Niemand, dachte sie, ist wirklich einsam, wenn er sich in der Gesellschaft von Büchern befindet." (S. 72)


Verlag: Heyne
Seiten: 796

Warum dieses Buch: Ich war sehr begeistert vom ersten und zweiten Teil der Reihe. Da ich beide jeweils im Jänner (2014 und 2015) gelesen habe, hatte ich dieses Jahr das Bedürfnis den dritten Teil zu lesen. Und zwar ein richtiges Bedürfnis. Die Geschehnisse der anderen beiden Teile sind mir immer wieder in den Kopf gekommen und ich hatte einfach richtig Lust jetzt - genau JETZT - den dritten Teil zu lesen...

Das sagt der Klappentext: Emily Laing und das Rätsel der Uralten Metropole
Als Emily an einem verschneiten Wintertag ihrem Freund küsst, ahnt sie nicht, dass ihr Leben eine dramatische Wendung nehmen wird. Plötzlich ist sie wieder allein, und seltsame Nebel verbreiten Angst und Schrecken in London. Sie scheinen im fernen Prag ihren Anfang genommen zu haben, und so müssen sich Emily und ihr mürrischer Mentor Wittgenstein einem gefährlichen Gegner stellen. Denn in und unter den Gassen der mystischen Stadt an der Moldau holt eine uralte Gemeinschaft zu einem großen Schlag gegen die Uralte Metropole aus...

Das sage ich: Vorsicht! Da es sich bei Lumen um den dritten Band einer Reihe handelt, könnte es sein, dass sich in diese Rezension Spoiler eingeschlichen haben. Weiterlesen also auf eigene Gefahr!

Erst das Offensichtliche: Das Cover meiner Ausgabe von Lumen passt schön in die Reihe und ist genauso hübsch wie das der ersten beiden Teile. Irgendwo habe ich es ja schon geschrieben,... Das Cover war ausschlaggebend dafür, dass ich den ersten Teil gekauft habe... Das kann schon einiges ausmachen...

Sonntag, 3. Januar 2016

SuB-Dezimierer

Meine lieben Leser und Rinnen ich habe soeben meine Challengeliste für dieses Jahr upgedatet! Zwei der drei Challenges an denen ich dieses Jahr teilnehme, bestehen aus 40 bzw. 100 Aufgaben die man in einer unbestimmten Reihenfolge liest. Ziel ist es eben möglichst viele Bücher zu lesen. (hört, hört!)

Die dritte Challenge heißt Sub-Dezimierer.
Hier gibt es neben den Jahresaufgaben auch immer Monatsaufgaben, darum bekommt diese Challenge einen eigenen Post.

Jahresaufgaben:
- Entdecke ein neues Genre
- Reduziere den SUB um mindestens 6 Bücher


Jänner


- Lies das Buch, das deiner Meinung nach das schönste Cover hat:
Christoph Marzi: Lumen. Die Uralte Metropole (3)
Am Anfang fand ich die Cover der Uralten Metropole Reihe noch völlig unpassend. Gerade im dritten Teil sind die an Tim Burton erinnernden Szenen aber besonders eindrucksvoll beschrieben gewesen, sodass ich meine Meinung um 180 Grad geändert habe. Und genau das macht das Cover für mich ganz, ganz besonders schön!

- Beginne mit etwas Neuem
Olga Grjasnowa - Der Russe ist einer, der Birken liebt
In der ersten Jännerwoche begonnen :)


Februar


- Mit viel Gefühl, im Buch oder bei euch
Sabine Both - Ein Sommer ohne uns

- Gib ihm 'ne Chance
Jürgen Todenhöfer - Inside IS - 10 Tage im 'Islamischen Staat'
Ich gebe zu, dass ich dieses Buch nur für diesen Punkt nehme, weil ich es am 29.Februar um 23:20 beendet hatte und bis dahin keinem anderen Buch eine Chance gegeben habe. Da ich mich aber eigentlich gar nicht wahnsinnig für das Thema interessiere und ich generell nicht so besonders gern Non-Fiction lese, dachte ich es passt doch irgendwie, bzw. ist besser als gar nix...

März





- Eine Empfehlung lesen
Juli Zeh - Spieltrieb

- Etwas mit einer Suche
Jonas Winner - Die Zelle

April

Aufgaben: 
- Lies ein Buch mit einer märchenhaften Geschichte

- Lies ein Buch eines deutschsprachigen Autoren: Hans Christian Meiser - 7:30 Die Minute Ihres Lebens

- Lies ein Buch das dich auf den Frühling einstimmt

Mai

Aufgaben:

- Lies ein Buch dass sich durch den Wind bringt
Emma Donoghue - Room

- Lies ein Buch, welches eine Melodie in dir entstehen lässt, zu der du tanzen kannst

Gala Darling - Radical Self Love



- Lies ein Buch mit blumigen Hintergrund

Paige Toon - One Perfect Summer
blumiger gings einfach nicht :/

Juni


- Lies ein Buch, welches deine Sommerliebe wird
Suzanne Collins - The Hunger Games: Catching Fire
Fünf Punkte, und ich möchte unbedingt diesen Sommer noch den letzten Teil der Trilogie lesen. Ich denke, das gilt als Sommerliebe :D

Juli

- Lies ein Buch bei dem die Gefühle deiner Protagonisten durcheinander geraten
Angela Mohr - Ada. Im Anfang war die Finsternis

-- Den Juli schon einmal nicht geschafft, habe ich im August leider kein einziges Buch gelesen :( --

September


Oktober

November

Lies ein Buch welches du weiterempfiehlst:
Henrik Ibsen - Hedda Gabler 


JAHRESAUFGABE: Reduziere den SUB um mindestens 6 Bücher

Olga Grjasnowa - Der Russe ist einer, der Birken liebt
Jim C. Hines - Die Rückkehr der Goblins 
Jim C. Hines - Die Goblins
Colleen Hoover - Weil ich Layken liebe
Victor Hugo - Der Glöckner von Notre Dame
Christoph Marzi: Lumen. Die Uralte Metropole (3)

Baba, 2015!

Bis jetzt habe ich mich zu sehr geschämt um einen Rückblick-Post zu schreiben, habe ich doch verdammt wenig gelesen dieses Jahr. Auch bei der Lovelybooks Lesechallenge 2015 habe ich ziemlich versagt, ich habe von einem gesetzten Ziel von 30 nur 18 Bücher gelesen.

... Ist aber alles kein Problem, denn 2016 wird alles anders! Ich sage meinem SuB (der mittlerweile schon bald ein eigenes Zimmer braucht) den Kampf an und hab mich schon bei drei verschiedenen Challenges angemeldet.

Ich sehe also von einem Jahresrückblick ab, melde mich aber bald mit neuen Rezensionen :)

Lovelybooks Themen Challenge 2015

Hier noch ein kurzer Überblick über meine gelesenen Bücher für die Lovelybooks Lesechallenge 2015. Nicht besonders ruhmreich ;-)

Die Lovelybooks Themen Challenge 2015

Ablauf:
Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an.

Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen.

Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:
Als Ziel habe ich mir 30 Bücher vorgenommen... Ich hoffe natürlich, dass ich mehr schaffe, aber wir wollen uns ja nicht überfordern!

Erledigt 18/30

1. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht.
Mechthild Gläser - Die Buchspringer  (3/5)
2. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist.
3. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht.
4. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.)
Freda Warrington - Vaethyr. Die andere Welt (5/5)
5. Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast.
6. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist.
Kerstin Gier - Silber: Das dritte Buch der Träume (4/5) 
7. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt.
J.M.G. Le Clézio - Der Afrikaner (4/5)
8. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten.
Christoph Marzi - Lilith. Die Uralte Metropole (2) (4/5)
9. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied.
10. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.)
11. Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover.
12. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden.
Louisa Reid - In deinem Licht und Schatten (5/5) 
13. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat.
Hyonseo Lee mit David John - Schwarze Magnolie Wie ich aus Nordkorea entkam. Ein Bericht aus der Hölle (5/5)
14. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet.
15. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen.
16. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.)
17. Ein kunterbuntes Buch.
18. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist.
19. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen.
20. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist.
21. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.)
22. Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist.
23. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover.
Hortense Ullrich und Joachim Friedrich - PinkMuffin@BerryBlue, Betreff: IrrLäufer (5/5)
24. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt.
James Dashner - Die Auserwählten 3: In der Todeszone  (4/5)
25. Ein Buch, das kein Roman ist.
Sören Sieg und Axel Krohn - Ich hab dich rein optisch nicht verstanden (3/5)
26. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;)
27. Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt.
Hortense Ullrich und Joachim Friedrich - PinkMuffin@BerryBlue, Betreff: LiebesWahn (4/5)
28. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.)
Warwick Collins - Herren (2/5)
29. Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat.
30. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird.
James Dashner - Die Auserwählten 1: Im Labyrinth (4/5)
31. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein.
32. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde.
33. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist.
34. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt.
Jessica Thompson - Ein Tag im März (3/5)
35. Ein Buch, in dem es um Musik geht.
Maggie Stiefvater - Schimmert die Nacht (4/5) 
36. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht.
E.L.James - Fifty Shades of Grey (3/5) 
37. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover.
Lewis Carroll - Alice's Adventures in Wonderland (5/5) 
38. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!)
39. Ein blutiges Buch. 
Tim Curran - Zerfleischt (1/5)
40. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.)