Montag, 25. August 2014

Saskia Sarginson - zertrennlich

Meine Sehnsucht lässt mich nackt zurück, 
meine Lügen von hungriger Luft zerpflückt.
Ich wandere durch den freundlichen Wald,
hoffe, die Stille bedeckt mich bald. (S. 156)



Verlag: script 5
Seiten: 416
Originaltitel: The Twins

Warum dieses Buch: Ich hab beim Stöbern auf vorablesen.de dieses Buch gefunden, leider war es schon zu spät mich um ein Rezensionsexemplar zu bewerben, aber es ist direkt auf meine Wunschliste gehüpft. Kein Wunder, es geht um Zwillinge und ich hab doch seit ich klein war schon gerne Zwillingsgeschichten gelesen... Und bei der Beschreibung von zertrennlich musste ich gleich an Her fearful symmetry denken, das mir ja auch so gut gefallen hatte... Naja und dann hab ich das Buch zufällig in einer Buchhandlung entdeckt. Und ich konnte einfach nicht anders und musste es kaufen...

Das sagt der Klappentext: Zögerlich streckt sie die Hand nach dem Tor aus. Ihr Herz hat angefangen, viel zu schnell zu pochen, und hämmert gegen ihren Brustkorb, als wäre es darin gefangen. Sie spürt Viola dicht bei sich, ihren Arm, der ihren eigenen streift, Violas flüsternden Mund an ihrem Ohr. Sie hat die Dringlichkeit in der Stimme ihrer Schwester nicht vergessen und hört sie nun auch in ihrem Flüstern. Geh hin. Violas Worte sind simpel, beharrlich. Geh hin. Isolte drückt das Tor auf, marschiert den Pfad hinauf und klopft.

Eine bewegende und fesselnde Reise zu den dunklen Geheimnissen einer Kindheit, die aus einem unzertrennlichen Ganzen zwei Schwestern machte, die einander wie Fremde erscheinen.

Das sage ich: Komischerweise habe ich eine Weile gebraucht, bis ich mich richtig auf das Buch einlassen konnte.

Montag, 18. August 2014

Sasha Grey - Die Juliette Society

"Der Big Bang hat ein Universum erschaffen, das aus Sonnensystemen besteht - jedes eine riesige Gebärmutter, ein Brutkasten für Planeten, die wiederum nichts als kosmische Eizellen sind, die nur darauf warten, mit dem Samen des Lebens befruchtet zu werden." S. 68


Verlag: Heyne Verlag
Seiten: 320
Originaltitel: Juliette Society

Warum dieses Buch: Ich mag Sasha Grey. Ich hab mal eine Dokumentation über PornodarstellerInnen gesehen, und seitdem mag ich sie. Ich fand auch faszinierend, dass sie aus dem Geschäft ausgestiegen ist um Kunst und Kram zu machen. Ich bin ein Fan auf Facebook und mag die Fotos die sie postet. Und sie setzt sich für PETA ein... Darum wollte ich das Buch lesen. Das war aber auch alles, was ich vorher über Die Juliette Society wusste. Ich habe den Klappentext nicht gelesen und mich vorher nicht informiert... Ich hatte also so meine ganz eigenen Erwartungen...

Das sagt der Klappentext: Bevor wir anfangen, will ich, dass sie drei Dinge für mich tun. Erstens: Lassen Sie sich von dem, was Sie gleich lesen, nicht aus der Fassung bringen. Zweitens: Lassen sie alle Hemmungen fallen. Drittens, und das ist das Wichtigste: Alles, was Sie von jetzt an sehen und hören, muss unter uns bleiben.

Das sage ich: Wie gesagt: Ich mag Sasha Grey. Ich finde, sie wirkt wie eine intelligente Frau und ich dachte, dass sie künstlerisch einiges drauf haben könnte, sozusagen. Ich hatte recht hohe Erwartungen. Ich dachte wohl auch, die Autorin habe genug von der Pornoindustrie und ich hatte mich auf eine Geschichte gefreut, die mich literarisch anspricht und mitreißt. Und so.

Samstag, 16. August 2014

Freitags-Füller #5






1. Ich habe beschlossen, den Freitagsfüller noch schnell auszufüllen. Ich hab noch drei Minuten, bis nicht mehr Freitag ist ;)

2. Der frühe Vogel kann mich mal!, ist die Botschaft.

3. In der wohlverdienten Mittagspause esse ich meistens nichts, weil ich immer vergesse etwas einzupacken und mir die Zeit zu schade ist, um etwas kaufen zu gehen.

4. Mein Versumpern in Studenten-jobs muss ein Ende haben.

5. Machen wir uns nichts vor, das Leben ist zu kurz um USB Sticks sicher zu entfernen und so.

6. Dieses Kettenkarussell im Prater bei dem man über die ganze Stadt sieht, muss ich unbedingt ausprobieren.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs Bett, morgen habe ich Arbeit geplant und am Sonntag werde ich auch arbeiten.

Hier wieder meine Zusatzfrage:

7.1 Zur Zeit lese ich Die Juliette Society von Sasha Grey und bis jetzt kann ich noch nicht viel sagen, da ich erst auf Seite 10 bin.


Den Freitagsfüller findet ihr iher bei scrap-impulse


(Verdammt, vier Minuten zu spät!)

Donnerstag, 14. August 2014

Tinka Wallenka - Black Cage: Ausbruch (01)



ebook
Seiten: 303 (Print)

Warum dieses Buch: Ich hab das ebook von der Autorin netterweise zur Verfügung gestellt bekommen :) Es geht um Japan und um Todesengel, das hat mich dann doch schnell überzeugt

Das sagt der Klappentext: Seit dem Unfalltod ihrer Eltern, lebt Miyuki Ishida bei ihrem Onkel in Shibuya. Eines Tages begegnet sie einem Mann mit pechschwarzen Flügeln in einen merkwürdigen Traum und wird dabei verletzt. Die Träume beginnen sich zu häufen und die Blessuren folgen ihr stets bis in die Wirklichkeit nach. Schon bald überschlagen sich die Ereignisse und die 19-Jährige sieht sich einer Gefahr gegenüber, die auch ihre Welt bedroht. Doch nicht einmal ihre beste Freundin schenkt ihr Glauben. Wird sie es schaffen, sich gegen den ominösen Fremden zu behaupten?

Das sage ich: Bei Black Cage: Ausbruch handelt es sich um den ersten Teil einer Reihe aus dem Dark Fantasy Genre. Und Dark meint hier so richtig richtig DARK. Von der ersten Seite an wird eine düstere Stimmung deutlich, die den armen Leser (na, er hat es sich ja wohl selbst ausgesucht!) bis zum Ende nicht mehr verlässt.  

Samstag, 9. August 2014

Viktor Arnar Ingólfsson - Bevor der Morgen graut

"»Du kannst über mich schreiben (...) Müssen Bullen ungewöhnlich sein?« - »Ja, interessante Gestalten bringen die Geschichte weiter. Ihr beiden Typen habt nicht mehr Persönlichkeit als ein Goldfisch.«" S. 124


Verlag: Bastei Lübbe (BLT)
Seiten: 355
Originaltitel: Afturelding

Warum dieses Buch: Meine Mutter hat dieses (Mängelexemplar hoho) Buch in einem Großmarkt gesehen und weil es ein Island-Krimi ist und ich Island mag/Skandinavistik studiert hab/isländisch gelernt hab usw. usf., hat sie es mir mitgebracht :) Und zwar genau eine Woche bevor ich für die Regenbogenchallenge ein blaues Buch gebraucht habe. Sehr umsichtig, meine Mama =)

Das sagt der Klappentext: Die herbstliche Jagd auf Graugänse beginnt in der Morgendämmerung. Doch in diesem Jahr ist unter den Schützen einer, der es nicht auf die Vögel, sondern die Jäger abgesehen hat. Insgesamt drei Morde geschehen, un ddie isländische Kriminalpolizei steht vor der gefährlichen Aufgabe, einen brutalen Serienkiller zu finden, damit das tödliche Katz-und-Maus-Spiel von Jägerund Gejagtem ein Ende hat.

Das sage ich: Bevor der Morgen graut ist in Kapitel aufgeteilt, die den einzelnen Tagen der Ermittlungen in den betreffenden Mordfällen entsprechen. Unterkapitel gliedern sich wiederum nach der Uhrzeit und beschreiben meist die Handlungen verschiedener Personen aus dem Ermittlungsteam.

Ich muss sagen, dass es schon ein bisschen gedauert hat, bis ich mich so richtig mit dem Buch anfreunden konnte.

Freitag, 8. August 2014

Freitags-Füller #4






1. Für mich solls rote Rosen regnen ;)

2. Ich brauche Urlaub in irgendeiner Form!

3. Was macht eigentlich meine Arbeitskollegin aus dem Buchgeschäft, die hat sich nie wieder gemeldet... :(

4. Lesen und Entspannen ist eine feine Sache.

5. Haben wir schon wieder August?

6. Meine blöde Arbeit ist für die Katz!

7. Was das Wochenende angeht, heute abend freue ich mich auf den Feierabend, auch wenn er erst um neun beginnt, morgen habe ich einen arbeitsreichen Tag geplant und am Sonntag muss ich auch arbeiten.

Und wie so oft eine Zusatzfrage von mir, weil ein arbeitsreiches Wochenende so eine gedrückte Stimmung am Ende des Freitags-Füllers hinterlassen würde:

7.1 Zur Zeit lese ich Bevor der Morgen graut und bis jetzt wird es immer spannender.


Den Freitagsfüller findet ihr hier bei Scrap-Impulse! Schaut mal vorbei, dieses mal gibt es schöne Tipps was man mit den Freitagsfüllern sonst noch alles machen kann!

Montag, 4. August 2014

Micaela Jary - Das Haus am Alsterufer

"Ich habe meinen Bekanntenkreis erweitert. Demnächst werde ich mich verloben. Mein künftiger Gemahl hat zwar noch nicht um meine Hand angehalten, aber ich weiß ganz genau, dass ich diesen Mann heiraten werde." S.11


Verlag: Goldmann
Seiten: 574

Warum dieses Buch: In diesem Fall ist das eine sehr gute Frage. Bei Lovelybooks gab es eine Leserunde zu dem Buch und ein paar Exemplare zu gewinnen. Ich hab mich eigentlich ohne viel nachzudenken dazu entschieden mitzumachen, obwohl solche Familiensagas gar nicht zu meinen bevorzugten Genres zählen. Ich habe tatsächlich gewonnen und meine erste Leserunde bestritten. Und das hat übrigens sehr viel Spaß gemacht!

Das sagt der Klappentext: Hamburg 1911: Nur widerstrebend stimmt der verwitwete Reeder Victor Dornhain der Heirat seiner Tochter Lavinia mit dem Architekten Konrad Michaelis zu. Niemand in der Familie ahnt, dass Lavinias Schwester, die Malerin Nele, ihren Schwager liebt. Etwa zeitgleich wird die 16-jährige Klara Tießen als Hausmädchen bei Dornhains eingestellt. Nur Victor Dornhain und seine Mutter Charlotte wissen, dass Klara sein illegitimes Kind ist. Drei Jahre später bricht der Große Krieg aus und verändert alles: In der Tragödie erkennt Lavinia ihre wahre Bestimmung. Klara findet auf der Suche nach ihrer unbekannten Mutter den Mann ihres Lebens, und das Schicksal seiner Familie wird für den Reeder zu einer Frage der Ehre...

Das sage ich: Ich hatte zwar schon vor der Lektüre eine grobe Beschreibung des Buches gelesen, nicht aber den Klappentext. Und ich kann nur sagen: Das war sehr gut so! Der Klappentext enhält nämlich viel zu viele Informationen und kann so einiges an Spannung nehmen!